Elke Schmitter

Frau Sartoris
Berlin verlag 2000

Madame Sartoris
Actes Sud 2002

Mevrouw Sartoris
De Bezige Bij 2001

alle Sprachfassungen

Über dieses Buch:

Frau Sartoris ist eine einfache Frau. Sie lebt in einer kleinen Stadt, respektiert ihren Ehemann und hat eine Tochter. Auch wenn sie sich hochfliegende Erwartungen verbietet, ist ihr Verlangen nach Glück nicht erstickt.

Als Frau Sartoris sich in einen anderen Mann verliebt und in eine Amour fou stürzt, ist das provinzielle Einerlei beendet. Und die Affäre ist schon bald mehr als eine Flucht, sie soll der Aufbruch zu einem neuen Leben sein.

Der Plan ist gefasst, alle Vorbereitungen sind getroffen, und am Ende wird Frau Sartoris keine einfache Frau mehr sein. (Klappentext)

Über die Autorin:

Elke Schmitter © Amrei-Marie CC BY-SA 3.0
© Amrei-Marie CC BY-SA 3.0

Die Tochter eines Kaufmanns schloss, 1961 in Krefeld geboren, ihr Philosophiestudium 1984 ab, reiste für einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt nach Alaska und ist seitdem als Journalistin für verschiedene Zeitungen tätig – seit 2001 als Redakteurin beim Spiegel.

Bereits als 20-Jährige veröffentlichte Schmitter u.a. einen wenig erfolgreichen Gedichtband. Es war aber ihr Romandebüt Frau Sartoris (2000), das in der Tradition von Gesellschaftsromanen das Kleinstadtleben im 19. Jahrhundert zum Thema hat, dass Sie in 19 Ländern bekannt machte. 2006 knüpfte die Autorin mit Veras Tochter an eben diese Geschichte an.

Außerdem ist Schmitter u.a. Mitherausgeber der Sammlung Leidenschaften. Eine weibliche Literaturgeschichte in 99 Portraits (2009). Im Jahr 2000 wurde sie mit dem Niederrheinischen Literaturpreis ausgezeichnet.