Ludovic Roubaudi

Preisträger 2005

Les Baltringues
Le Dilettante 2003

Der Hund von Balard
SchirmerGraf 2004

Circusmannen
De Geus 2004

alle Sprachfassungen

Über dieses Buch:

Der poetisch-rauhe Zirkusroman aus der Pariser Vorstadt, in dessen Mittelpunkt ein begabter Hund steht – und der Traum einer Handvoll Zeltarbeiter, einen eigenen Zirkus zu gründen. (Klappentext)

Über den Autor:

Ludovic Roubaudi © Le dilettante
© Le dilettante

Geboren 1963 in Paris arbeitete Ludovic Roubaudi nach dem Abitur u.a. beim Zirkus und der Feuerwehr – beides soziale Milieus, die in seinem literarischen Werk eine große Rolle spielen, bevor er bei verschiedenen Zeitungen zu schreiben begann.

In Deutschland bekannt machte den Franzosen sein Romandebüt mit der Zirkusgeschichte Les baltringues (2003; dt. Der Hund von Balard, 2004), in dem zwei ruppige Zeltbauer einen kleinen Hund zum Zirkustier dressieren.

Es folgten u.a. Le 18 (2004; dt. De Feuerwehrfrau) und Les chiens écrasés (dt. Nachrichten aus der Provinz, 2006) über einen heruntergekommenen Reporter und einen Fotografen, die eine Story skandalträchtig aufbauschen.